Tagesmutter

Eine Tagesmutter wird sicherlich nicht reich bei ihrer Arbeit

Wer denkt die Einnahmen einer Tagesmutter sind gleich des Nettoverdienstes, der irrt gewaltig. Eine Tagesmutter wird sicherlich nicht reich bei ihrer Arbeit. Sie hat betriebliche Ausgaben und als Selbstständige muss sie sich auch um ihre soziale Absicherung kümmern. Je mehr Kinder eine Tagesmutter demnach betreut, desto höher sind am Ende ihre Einnahmen. Ihre Ausgaben sind zum einen die Betriebskosten die anfallen. Dazu zählen Miete, wenn sie ein Objekt anmieten muss, Müll, Strom und Wasser.

Wer die Kinder in seiner privaten Wohnung oder seinem eigenen Haus betreut, für den reduzieren sich natürlich die Betriebskosten. Doch auch Ausstattungsgegenstände, wie eine Wickelkommode, Hochstühle oder Bettchen für die Mittagsruhe, wollen finanziert sein. Auch Sozialabgaben muss eine Tagesmutter leisten. Da sie als Selbstständige gilt muss sie sich allein für alles absichern. Dazu zählen eine Krankenversicherung, Haftpflicht und eine private Altersvorsorge.

Es müssen auch Rücklagen gebildet werden, für den Fall, dass man mal weniger ausgelastet ist. Es gibt ja immer mal wieder den Fall, dass gerade über den Sommer wenig Kinder zur Betreuung da sind. Somit sieht man, dass man nicht reich wird als Tagesmutter, denn das Geld was man einnimmt, geht genauso schnell wieder für Ausgaben drauf, und Lebensmittel muss die Tagesmutter ja auch noch kaufen.

Somit sind die ca. 8 Euro die man für die Betreuung pro Stunde zahlt, und das Essengeld nicht wirklich viel, auch wenn es für die Eltern erst einmal hohe Kosten darstellt. Der Unterschied ist, dass Eltern die Tagesmutter von der Steuer absetzen können. Die Tagesmutter dagegen kann ihre betreuten Kinder nicht steuerlich geltend machen. Gott sei Dank hat man die Besteuerungspflicht nicht eingeführt, die ab Januar geplant war. Damit hätten viele Tagesmütter nicht mehr überleben können. Auch hätte es dazu geführt, dass sie weniger Kinder aufgenommen hätten, um unter der steuerlichen Mindestgrenze zu bleiben. Man sieht also, Tagesmutter wird man nicht um das große Geld zu verdienen, sondern um pädagogisch tätig zu sein.

No Responsed To This Post

Response To This Topic

Please Note: The comment moderation maybe active so there is no need to resubmit your comment